Auf Grund technischer Umstellungen kann es im Zeitraum vom 20.06.2024 bis 28.06.2024 zu Verzögerungen bei bestickten Artikeln kommen.
Wir bedanken uns für Ihr Verständnis!  Ihr Steinerplüsch-Team
Handmade in Germany
Kuscheltier individualisierbar
Versand nach DE,  AT,  CH
Handmade in Germany
Versand nach DE,  AT,  CH
Versand nach DE,  AT CH
Filter
Riesen Kuscheltier Braunbär Boris
1.599,95 €*

Schon gesehen?

Unsere Kuscheltiere mit Namen

Teddybären kaufen im STEINER Shop

Teddybären sind seit Jahren der Klassiker der Kuscheltiere. Trotz Billigware-Trend bei Teddys, werden Teddybären von STEINER immer noch in sorgfältiger Handarbeit gefertigt. Das Ergebnis sind niedliche Teddys aus Plüsch, Baumwolle, Stoff, Taft, Samt und anderen hochwertigen Materialien. Auch Teddybären aus Bio Baumwolle werden in der STEINER Manufaktur in Georgental gefertigt und sind bestens für Ihr Baby oder Kleinkind geeignet.


Teddys mit Namen

Neben den normalen Teddybären mit beweglichen Armen, wie sie jeder kennt, haben wir uns vor allem auf extra Kuschelteddys spezialisiert. Diese sind aus besonders weichem Plüsch und in verschiedenen Größen bis 75 cm bestellbar. Auf Wunsch haben Sie außerdem die Möglichkeit, Ihren Teddy mit Namen und Geburtsdatum zu bestellen. Das ideale Geschenk zur Geburt, zum Geburtstag, zu Weihnachten oder zur Einschulung. Egal für welchen Teddybären Sie sich entscheiden, alle Teddybären nähen wir in unserer Manufaktur in Handarbeit. Dadurch erhalten Sie die einmalige STEINER Qualität.


Sammler-Teddys - Teddybären für Sammler

Neben unseren Standard Teddybären haben wir auch exklusive Sammler-Teddys im Sortiment. Unsere erfahrenen Teddy-Designer entwerfen regelmäßig neue Sammlerbären. Eine Besonderheit der STEINER Teddybären für Sammler ist das exklusive Material. Für diese Teddys wird nicht nur herkömmliche Wolle, sondern Mohairwolle verwendet. Das spürt auch jeder Nicht-Kenner sofort beim Anfassen der Teddybären. Viele unserer Sammlerbären haben 5 Gelenke, sowie echte Glasaugen oder eine Brummstimme. Die Auflage von Sammler-Teddys liegt bei 100 Stück. Wenn dieses Kontingent aufgebraucht ist, wird der Teddybär nicht mehr neu aufgelegt.


Herstellung der STEINER Teddybären

Die Herstellung der Teddybären läuft wie folgt: Für jeden Teddybären existieren Schablonen von allen Teilen. Diese werden auf der Rückseite der Stoffteile für den Teddy aufgelegt und abgezeichnet. Nun werden die einzelnen Teile ausgeschnitten. Im nächsten Schritt nähen wir die Einzelteile an der Innenseite. Die Teddybären Teile sind also linksrum. Wenn alles vernäht wurde, werden die Teile gewendet und sind bereit für den nächsten Schritt: das Füllen. Hierbei werden die genähten Teile gefüllt. Unsere Teddybären füllen wir mit einem weichen wasserfesten Granulat - die Teddys sind daher waschbar. Der nächste Schritt ist die Montage. Hierbei setzen wir die Teddybären in Ihre endgültige Form zusammen. Zusätzlich erhalten Teddys in diesem Schritt Extras, wie Schleifen oder eine individuelle Bestickung.


Teddybär – Ein Kuscheltier mit 100-jähriger Geschichte

Teddybären gibt es schon seit über 100 Jahren. Die Ursprünge des Teddys sind nicht bekannt, es gibt jedoch zwei Legenden die erklären, wie der Teddy zu seinem Namen kam.


Teddybären Entstehungsgeschichte der USA

Laut der Legende, die in den USA erzählt wird, erhielt der Teddybär seinen Namen nach dem Präsidenten Theodore "Teddy" Roosevelt. Dieser befand sich auf der Jagd. Da er keinen Bären vor die Flinte bekam, band die Jagdgesellschaft einen Babybären an einen Baum. Roosevelt weigerte sich jedoch den Bären zu erschießen. Dieser Vorfall wurde in einer Karikatur der Washington Post festgehalten und der Bär der Karikatur wurde zur Kultfigur. Von der Zeichnung inspiriert, stellte ein Händler einen Bären aus Plüsch als Dekoration für ein Schaufenster her. Roosevelt selbst soll es gestattet haben, den Bären Teddys bear zu nennen. Der erste Teddybär war geboren.


Teddybären Entstehungsgeschichte in Deutschland

Die deutsche Teddybären-Legende geht auf Richard Steiff zurück. Dieser entwickelte Anfang des 20. Jahrhunderts ein Plüschtier in Bärenform, das damals die Bezeichnung 55 PB trug. Laut Legende wurde der Teddy in die USA geschickt, wo er jedoch keinen Anklang fand und zurück nach Deutschland kam. Schließlich wurde er auf einer Messe in Leipzig ausgestellt und dort erneut von einem amerikanischen Geschäftsmann gekauft, wodurch er wieder in die USA gelangte. In den USA fand der Teddybär wieder keinen Anklang und wurde weiter verschenkt, bis er im Schaufenster eines Geschäfts landete. Dort soll er schließlich vom Sekretär Roosevelts als Geburtstagsgeschenk für dessen Tochter gekauft worden sein. Diese fand den Teddybären so toll, dass Sie ihn kurzerhand nach ihrem Vater Teddy taufte.